Uwe K. Alexi

Uwe K. Alexi

Thrillerautor – Blogger – Freigeist – Autor der Rhein-Main-Thriller

Eigentlich habe ich gar keine Zeit. Ich redigiere gerade meinen zweiten Thriller „Opfer und Täter“, der noch in diesem Monat erscheinen sollte, aber nun doch erst im November fertig wird. Zu viel rot hat das Manuskript, nachdem es durch die Hände des Lektorates gegangen ist. Und jedes einzelne Rot ruft mir zu: Uwe, denk nach! […]

Weiterlesen

Wahrscheinlich geht es allen so und doch beruhigt mich dieser Gedanke nur wenig. Die letzten Worte meines zweiten Thrillers sind verfasst und ich bin froh. Froh, dass diese Phase meiner Arbeit nun beendet ist und ich zur Feinarbeit übergehen kann. Ein wunderbares Gefühl. Und doch kommen immer wieder Zweifel in mir hoch. Beim ersten Buch […]

Weiterlesen

Heute möchte ich ein sehr unerfreuliches Thema aufgreifen: Leute, die DEIN nicht von MEIN unterscheiden können, gibt es leider mehr, als man allgemein denkt. Klar, wenn jemand ein Fahrrad stiehlt oder eine Tankstelle ausraubt, dann ist das Geschrei immer groß. Zu Recht!!! Mir ist völlig schleierhaft, was für Leute das sind, die so etwas machen. […]

Weiterlesen

Ja, ich gebe es zu. Trotz meines greisen Alters passieren manchmal noch Dinge, die mich in Erstaunen versetzen können, in wirklich tiefes Erstaunen. Es geschah in einer Facebookgruppe, einer großen Büchergruppe mit über 12.000 Mitgliedern. Ich verfasste einen Post mit einer für mich offensichtlich ironischen Werbebotschaft, aber lest bitte selbst: Skandal in DACH!!! Mir ist […]

Weiterlesen

Trauer ist nicht schön, aber wir brauchen sie, um manche Dinge verarbeiten zu können. Es ist wie eine Heilung, eine Heilung von etwas Unabwendbarem, was geschehen ist, wir am Liebsten wieder ungeschehen machen möchten, doch es geht einfach nicht. Schluss, aus, vorbei. Manche Dinge sind absolut – nicht umkehrbar. Vor Kurzem begab ich mich auf […]

Weiterlesen

Was für dreiste Abzocker seid ihr nur? Nein, ich habe eben das „ihr“ nicht falsch geschrieben, das eigentlich grammatikalisch richtige „Ihr“ setzt m.E. einen gewissen Respekt für den Angesprochenen voraus, und das habe ich vor euch definitiv nicht. So eine geldgierige und das Gemeinwohl schadende Abzocke, wie sie derzeit läuft, um euch eure gierigen Taschen […]

Weiterlesen

Bringt eine eigene Domain wirklich etwas? Oft wird geschrieben, eine solche wäre professioneller und bringe per se mehr Traffic. Das deutsche Wort Verkehr klingt in dem Zusammenhang eher komisch und man assoziiert es gleich mit …, ach, lassen wir das besser … Jedenfalls habe ich keine Ahnung, wie Traffic entsteht, dazu fehlt mir das Verständnis, […]

Weiterlesen