Kategorie: Blog

Vor fast einem Jahr las ich die Nachricht in der Rundschau: Die Zeilgalerie in Frankfurt soll geschlossen und abgerissen werden. Ein verwirrter Blick in den Kalender brachte dann die bittere Gewissheit, dass dies kein Aprilscherz war. Die Zeilgalerie, die von meinem persönlichen Empfinden her keineswegs alt ist, wird plattgemacht? War es nicht erst gestern, dass […]

Weiterlesen

Wir Konsumenten sind meistens bequem. Wir lesen ein Buch, und egal ob es uns gefällt oder nicht, uns begeistert oder enttäuscht, meistens ist das Abgeben einer Bewertung etwas Lästiges, auch wenn wir allerorten dazu aufgefordert werden. Also unterlassen wir es meist. Doch das ist für uns Autoren, insbesondere für uns Independent Autoren ohne unterstützendem Verlag, […]

Weiterlesen

“Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.” Ich finde dieses Zitat von Bertrand Arthur William Russell passt ungemein gut auf die derzeitige Lage in dieser Welt – leider! Wie dumm kann ein Mensch sein, dass er zu einem Terroristen wird, zu einem Menschenverächter, dem eine Ideologie […]

Weiterlesen

Ich habe den Ruf, selten zu bloggen (bin dabei mich zu bessern), aber wenn ich etwas blogge, dann ist es meistens etwas Längeres. Ich fürchte, es wird auch diesmal wieder länger, bevor ich zu dem kommen kann, was ich als Kernaussage rüberbringen möchte. Manche Erkenntnisse kommen einem spät, sehr spät, zu manchen gelangt man nie. […]

Weiterlesen

Heute möchte ich ein sehr unerfreuliches Thema aufgreifen: Leute, die DEIN nicht von MEIN unterscheiden können, gibt es leider mehr, als man allgemein denkt. Klar, wenn jemand ein Fahrrad stiehlt oder eine Tankstelle ausraubt, dann ist das Geschrei immer groß. Zu Recht!!! Mir ist völlig schleierhaft, was für Leute das sind, die so etwas machen. […]

Weiterlesen

Ja, ich gebe es zu. Trotz meines greisen Alters passieren manchmal noch Dinge, die mich in Erstaunen versetzen können, in wirklich tiefes Erstaunen. Es geschah in einer Facebookgruppe, einer großen Büchergruppe mit über 12.000 Mitgliedern. Ich verfasste einen Post mit einer für mich offensichtlich ironischen Werbebotschaft, aber lest bitte selbst: Skandal in DACH!!! Mir ist […]

Weiterlesen

Trauer ist nicht schön, aber wir brauchen sie, um manche Dinge verarbeiten zu können. Es ist wie eine Heilung, eine Heilung von etwas Unabwendbarem, was geschehen ist, wir am Liebsten wieder ungeschehen machen möchten, doch es geht einfach nicht. Schluss, aus, vorbei. Manche Dinge sind absolut – nicht umkehrbar. Vor Kurzem begab ich mich auf […]

Weiterlesen