Kategorie: Blog

Allzu leicht vergessen wir, sie uns zu nehmen, viel zu sehr sind wir in unseren unbarmherzigen Hamsterrädern gefangen und gezwungen, weiter zu stolpern. Zumindest bilden wir uns das ein. Doch sind wir wirklich gezwungen? Können wir nichts ändern? Sind wir auf dem richtigen Weg oder sollten wir in unserem kurzen Leben nicht anfangen, gegenzusteuern? Wie […]

Weiterlesen

Es gibt sie noch: die Buchhandlung von nebenan. So eine, wie die aus meiner Kindheit, als ich an der Hand meiner Oma, des Öfteren den Laden in der Wiesbadener Fußgängerzone betrat. Ich erinnere mich so, als wenn es gestern gewesen wäre. Es roch so schön nach Büchern, die Regale waren riesig hoch, es herrschte ein […]

Weiterlesen

Wohl jeder, der im Bereich der sozialen Netzwerke (um zur Abwechslung mal einen Anglizismus zu vermeiden) unterwegs ist, kennt sie. Die besonders „guten“ Menschen, die sich gerade um irgendetwas große Sorgen machen, die eventuell selbst betroffen sind oder einfach nur schnell durch einen simplen Post die Welt retten wollen. Wir alle lesen mal mit mehr, […]

Weiterlesen

Lange war ich nicht dort gewesen, dafür war es dann umso schöner. Mit meiner neuen Nikon ausgestattet machte ich mich auf den Weg nach Frankfurt. Der Palmengarten wurde schon 1871 eröffnet und ist einer der größten Gärten seiner Art in diesem Lande. Das Wetter war nicht gerade prickelnd, so habe ich ausschließlich Innenaufnahmen gemacht. Doch […]

Weiterlesen

Nach unserem ersten Messeauftritt letzten Monat in Stockstadt auf der Buchmesse im Ried, haben wir uns todesmutig wieder auf eine Buchmesse gewagt. Diesmal sollte alles besser werden, so unser fester Vorsatz. In leicht geänderter Besetzung fingen wir am Samstag schon vor neun Uhr an, unseren Messestand aufzubauen und zu gestalten. Wir profitierten sehr von unseren Erfahrungen […]

Weiterlesen

Soll ich, soll ich nicht? Soll ich besser meinen Mund halten? Es wurmt mich schon länger, was derzeit in der deutschen und europäischen Politik für unerträgliche Fehler begangen werden und dabei immer wieder versucht wird, das Volk für dumm zu verkaufen. Lange habe ich geschwiegen, denn normalerweise mische ich mich nicht in politische Diskussionen ein. […]

Weiterlesen

Den Neroberg kenne und schätze ich seit meiner frühesten Kindheit. Er ist immer ein Besuch wert. Man kann zum Beispiel mit der technisch sehr interessanten Nerobergbahn seit 1888 auf Wiesbadens Hausberg fahren. Dabei wird der obere Wagen mit Wasser befüllt, bis er deutlich schwerer als der Wagen in der Talstation ist, und diesen mit seinem […]

Weiterlesen

Vor fast einem Jahr las ich die Nachricht in der Rundschau: Die Zeilgalerie in Frankfurt soll geschlossen und abgerissen werden. Ein verwirrter Blick in den Kalender brachte dann die bittere Gewissheit, dass dies kein Aprilscherz war. Die Zeilgalerie, die von meinem persönlichen Empfinden her keineswegs alt ist, wird plattgemacht? War es nicht erst gestern, dass […]

Weiterlesen

Wir Konsumenten sind meistens bequem. Wir lesen ein Buch, und egal ob es uns gefällt oder nicht, uns begeistert oder enttäuscht, meistens ist das Abgeben einer Bewertung etwas Lästiges, auch wenn wir allerorten dazu aufgefordert werden. Also unterlassen wir es meist. Doch das ist für uns Autoren, insbesondere für uns Independent Autoren ohne unterstützendem Verlag, […]

Weiterlesen