Wir haben die Wahl


Ich wollte nächste Woche selbst etwas zu den Wahlen schreiben, doch kam mir meine Autorenkollegin Meike Möhle zuvor und, ja, was soll ich noch sagen? Eigentlich gibt es nichts hinzuzufügen außer auch von mir ein: Bitte geht wählen, denn wir haben die Wahl und die sollten wir uns trotz all der Unkenrufe nicht nehmen lassen!

Meikes bunte Welt

Es gibt Sachen, die erledigt man nur zähneknirschend, eben weil es sein muss. Staubsaugen zum Beispiel, die scheußlichste Arbeit überhaupt, oder aufräumen. Auch im Job mache ich einige Dinge ohne große Lust – es gibt halt spannende und weniger spannende Aufgaben. Wählen gehen gehört für mich allerdings nicht zu den Dingen, die ich vermeiden möchte. Zum einen nicht, weil man sich das wirklich nett machen kann – in den letzten Jahren war ich danach immer mit ein paar Freundinnen frühstücken. Und zum anderen nicht, weil ich mich freue und stolz darauf bin, dass wir die Wahl haben. Denn das ist nicht überall der Fall, und nicht jede Wahl ist demokratisch und gerecht.

Ich habe heute meine Briefwahlunterlagen angeguckt, angekreuzelt und eingetütet. Ganz feierlich war mir dabei zumute. Noch nie habe ich Briefwahl gemacht, aber am nächsten Wochenende habe ich allerhand vor und möchte das Wählen keinesfalls verpassen. Ich weiß natürlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 308 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s