Meine erste Buchmesse


Zugegeben, ganz korrekt ist der Titel nicht, denn immerhin habe ich schon zweimal die Frankfurter Buchmesse besucht. Nein, wovon ich rede, ist, dass ich mich nun erstmalig als Aussteller auf eine Buchmesse begebe. Dieses Wochenende findet in Stockstadt am Rhein die Buchmesse im Ried statt:

Plakat Messe Stockstadt

Mit meinen Autorenkollegen vom ARS AutorenRheinMain Stammtisch  Katharina Stein, Susanne Esch und Meddi Müller habe ich einen Gemeinschaftsstand, an dem wir unsere Bücher präsentieren und hoffentlich mit vielen Lesern aber auch interessierten Buchhändlern und Bibliothekaren aus der Region ins Gespräch kommen. Am Sonntag haben wir ARS-Autoren zwischen 13:00 und 14:00 Uhr im Wohlfühlraum Lesungen. Wann ich in dieser Stunde genau lese, kann ich zur Zeit nicht sagen, nur so viel: Pocke wird auf jeden Fall dabei sein!

Meine beiden Thriller aus dem RheinMainGebiet Niemand wird dich vermissen und Opfer und Täter werde ich sowohl als Taschenbuch als auch als gebundene Ausgabe vorrätig haben. Ich freue mich sehr auf euer Kommen zu meine Messenpremiere!

Nachtrag 11.03.: Jetzt habe ich leider realisiert, dass ich mich bezüglich der Lesung getäuscht habe. Ich werde erst auf der Main-Kinzig-Buchmesse lesen, die am 23./24.04. stattfindet! Hier im Ried lesen Meddi Müller und Aynara Garcia.

Bitte empfehlt diese Buchmesse weiter, gerne in dem ihr diesen Beitrag teilt! Die beteiligten Autoren, Veranstalter und der Buchhandel werden euch dankbar sein. Leider wird heutzutage viel zu wenig gelesen. Ein Buch zu lesen ist allemal wertvoller als stundenlang mit dem Smartphone zu spielen. 😉

Nachtrag 12.03.: Meinen ersten Messetag habe ich nun hinter mich gebracht und was soll ich sagen: Es ist toll. Schön, so viele Lesebegeisterte Menschen zu treffen, und sich mit ihnen zu unterhalten. Den sympathischen Autorenkollegen, Peter Ripper, kennengelernt. Es ist schon mit ihm fachzusimpeln. Ein Blick in seine Bücher verriet mir, dass er Kriminalliteratur aus dem Rhein-Main-Gebiet verfasst. Sie ist gemäßigt, ohne viel Brutalität. Also sicherlich für diejenigen besonders interessant, die in meinen Thrillern die ein oder andere Szene für zu heftig halten. Ansonsten kann ich berichten, dass die Messe sehr gut organisiert ist. Für leckere Verpflegung ist gesorgt und Lesungen sowie das Ende der Messe am Abend werden wie beim großen Bruder, der Frankfurter Buchmesse mit einem Gong und einer netten Stimme angekündigt. Ich freue mich auf den heutigen Tag!

Meine Bücher auf unserem Messestand:

Buchmesse im Ried

Diese schöne Torte habe ich auf meinem Rundgang entdeckt:

Torte Buchmesse im Ried

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s