Eigene Domain?!


Bringt eine eigene Domain wirklich etwas? Oft wird geschrieben, eine solche wäre professioneller und bringe per se mehr Traffic. Das deutsche Wort Verkehr klingt in dem Zusammenhang eher komisch und man assoziiert es gleich mit …, ach, lassen wir das besser …

Jedenfalls habe ich keine Ahnung, wie Traffic entsteht, dazu fehlt mir das Verständnis, und das obwohl ich in einem Anfall von Wahnsinn mal ein Semester Informatik studiert habe. Das mit der Informatik gab ich damals aus zweierlei Gründen sehr schnell auf. Es hat mir zwar total Spaß gemacht, meine ersten Programme in Fortran77, Cobol und Pascal zu schreiben, doch einerseits war mir dieses Informatikstudium deutlich zu mathematiklastig – mit Integral, Fakultät, Exponenten und weiß Gott was noch, stand ich schon immer auf dem Kriegsfuß …, andererseits wollte ich neben meinem Betriebswitschaftsstudium noch das Studentenleben so richtig genießen, was ich vielleicht, oder sicher sogar, das ein oder andere Mal doch deutlich übertrieben habe. Ein Hoch auf die Studentenparties …

Jetzt rächt sich das abgebrochene Informatikstudium oder etwa nicht? Nein, denn die coole Studienzeit nimmt mir niemand mehr weg und sie wäre mit dem parallelen Zweitstudium der Informatik defintiv weniger entspannend ausgefallen. Und die eigene Domain, bringt sie nun etwas oder nicht? Wer weiß das schon, ich aus o.g. Gründen nicht, also habe ich es einfach mal ausprobiert. Eine eigene Domain gibt es schon für weniger als drei Euro pro Jahr, also nicht wirklich ein Risko, und ich finde es selbst deutlich entspannter und angenehmer in die Adresszeile nur UweAlexi.de einzugeben als UweAlexiWordpress.com. Ich schreibe das zur deutlicheren Lesbarkeit immer mit den Großbuchstaben zwischendurch, interessiert aber eh keinen, zumindest nicht die Informatik, die ich ja sowieso nicht verstehe. 😉

Wenn jemand von Euch Erfahrungen mit einer eigenen Domain gemacht hat, dann würde es mich sehr freuen, wenn Ihr darüber in einem Kommentar berichten würdet. Bis dahin hoffe ich einfach, dass es was bringt. Und UweAlexi.de ist allemal schöner. 😉

Advertisements

Über Uwe Alexi

Der Chaosschreiber: Wenn ich beginne, ein Buch zu schreiben, habe ich keinerlei Ahnung, was mich erwartet, wie es weitergeht, wo mich meine Fantasie hintragen wird. Ich schreibe chaotisch, so ist mein Leben. Ich liebe es!
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s